NO.57 „OH NOOOOO – LEAVING SYDNEY – OFF TO…“

Wir haben unseren Gefallen an Manly und seinem Lifestyle gefunden…schon um 7 Uhr an diesem Samstag war Jung und Alt auf den Beinen und bei bestem Spätsommerwetter draußen an der frischen Luft – ob beim Frühsport am Beach, beim Yoga, Surfen, Wellenreiten, Schwimmen oder Joggen – es wuselte um uns herum – wir mittendrin in Laufschuhen und hoch motiviert 😉 (wenn auch immer noch nicht auf voller Fitness-Höhe aber das ist ein anderes Thema…). Wir bewunderten insbesondere die vielen Schwimmer, die quer durch die Bucht von Manly Beach die paar hundert Meter zum Shelly Beach und zurückschwammen. Wer das mehrmals die Woche macht, ist beneidenswert fit – und wir könnten wetten, dass Einige dabei sind 😉 Wir bekamen schon fast ein schlechtes Gewissen, als wir uns nach der Laufeinheit zum Schlemmen beim Frühstück im Boathouse niederließen (aber nur kurz, denn es war einfach zu lecker). Den Morgen also schon effektiv ausgenutzt, packten wir unsere Koffer, um uns auf zu unserem nächsten Flug zu machen.

Aber ganz so schnell konnten wir uns doch nicht trennen…Ein Zwischenstopp an der Spit Bridge im Stadtteil Clontarf musste sein. Wir hatten schließlich einen der angeblich besten Walks in Sydney – den Manly to Spit Bridge Walk – noch nicht absolviert. Zumindest einige Meter hiervon wollten wir noch mitnehmen. Ab der Spit Bridge daher auf den Fisher Bay Walk. Durch die erste Bucht Shelly Cove, voll glasklarem Wasser und ruhig gelegen, ging es weiter zum Clontarf Beach, der Marina und dem Clontarf Reserve. Fantastische Wohngegend hier! Wir konnten nur staunen über den Ausblick aufs Wasser, die kleinen Buchten mit einladendem Ozeanwasser, den Strandabschnitten voller Familien und einladender Geburtstagspartys im öffentlichen Park sowie den Strandhäusern in 1A-Lage! Da kommt man ins Schwärmen, möchte am liebsten sofort die Koffer packen und die Hausbesitzer vom Auswandern nach irgendwo hin überzeugen – damit es wieder Platz für neue Nachbarn gibt 😉 Sydney vor der Haustür, der Ozean ein Steinwurf entfernt und eine kleine aber feine Wohngegend – dagegen wäre nichts einzuwenden…

Um nicht weiter ins Schwärmen zu verfallen schnell ins Auto, raus aus Clontarf, auf den Highway, über die Harbour Bridge und zum Airport. Schließlich warten noch ein paar Reisetage auf uns und wir können hier noch nicht unsere Zelte aufschlagen… 😉

Ein Gedanke zu “NO.57 „OH NOOOOO – LEAVING SYDNEY – OFF TO…“

  1. Hallo ihr Beiden, man sieht dass es euch gut geht und das freut uns!
    Bin gespannt ob wir euch noch erkennen unter all der Bräune.
    Wünschen euch noch viele tolle Tage.
    Liebe Grüße, S + Z

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s